Technologie

Intelligente Möglichkeiten, mit denen die Technologie die Bereitstellung allgemeiner zahnärztlicher Dienstleistungen revolutioniert hat

[ad_1]

Allgemeine zahnärztliche Leistungen tragen wesentlich zur Förderung der Mundgesundheit bei. Die Einrichtungen, die diese Dienstleistungen anbieten, möchten sicherstellen, dass sie ihren Kunden qualitativ hochwertige Dienstleistungen bieten. Sie tun dies, indem sie in fortschrittliche Geräte und Technologien investieren. Hier sind die intelligenten Methoden, mit denen die Technologie die Zahnpflege revolutioniert hat.

Sofortige Ergebnisse

Patienten, die an fehlenden, beschädigten oder gebrochenen Zähnen leiden, mussten bisher unzählige Zahnarztbesuche unternehmen und leiden unter zahlreichen schmerzhaften Injektionen. Die Erholungszeit nach der Behandlung war lang und unangenehm. Mit neuen Technologien wie dem Kronendruck und der 3D-Bildgebung können Zahnärzte jetzt Eingriffe am selben Tag durchführen.

Einige der Einrichtungen haben in computergestütztes Design und computergestützte Fertigungstechnologie (CAD-CAM) investiert, die ein 3D-Bild des beschädigten Zahns erfasst und reproduziert und innerhalb von Minuten eine perfekte Übereinstimmung druckt. Durch diese Technologie werden unordentliche Abdrücke und temporäre Kronen ausgemerzt.

Interaktive Behandlungsmöglichkeiten

Mit einer fortschrittlichen intraoralen Kamera können Patienten alles sehen, was der Arzt während des Eingriffs tut. Mit diesem kleinen Gerät können Zahnärzte auch die Zähne im Detail untersuchen, um die am besten geeignete Behandlung zu empfehlen. Darüber hinaus lokalisiert die Kamera die spezifischen Bereiche, auf die man sich beim Bürsten konzentrieren sollte, wodurch die Mundhygiene insgesamt gefördert wird.

Kein Schmerz mehr

Viele Menschen befürchten, wegen zu erwartender Schmerzen zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen. Laserverfahren haben diese Befürchtung beseitigt, indem sie es dem Personal ermöglichten, schmerzfrei Verfahren wie die Zahnextraktion durchzuführen. Beispielsweise können Experten auf diesem Gebiet mit der CO2-Zahnlaserausrüstung an weichen und harten Geweben arbeiten, ohne die Patienten qualvollen Schmerzen auszusetzen.

Sicherere und schnellere Diagnosen

Röntgenstrahlen werden verwendet, um verschiedene Mundgesundheitszustände zu diagnostizieren, insbesondere Zustände, die das Zahnfleisch betreffen. Unglücklicherweise haben Forschungsstudien gezeigt, dass herkömmliche Röntgenstrahlen Personen einer hohen Strahlenbelastung aussetzen, was zu anderen Komplikationen führen kann. Auf der anderen Seite haben moderne digitale Röntgengeräte den Diagnoseprozess einfacher und sicherer gemacht. Diese Bilder werden zur Analyse in wenigen Minuten auf ein Computersystem übertragen, so dass der Experte eine umfassende Behandlung anbieten kann. Kurz gesagt, digitale Röntgenstrahlen bieten mehr Komfort und reduzieren die Strahlenbelastung eines Patienten um bis zu 90 Prozent.

Gewinne steigern und Gemeinkosten senken

Durch die Investition in ein modernes Praxismanagementsystem sparen Gesundheitseinrichtungen Geld und Zeit. Früher wurden Patienten angerufen, um sie an ihre bevorstehenden Termine zu erinnern. Neue Programme ermöglichen es einem Büro auch, die Informationen und Aufzeichnungen eines Patienten automatisch zu erfassen und zu aktualisieren. Neue Managementsysteme rationalisieren diese Prozesse und senken so die Gemeinkosten und steigern die Gewinne.

[ad_2]

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close